Nachrichten

Fortbildung Konfi-Teamer-Ausbildungen gestalten 5.-7.2.18
Eingestellt am: 03.04.2017

mehr...

alle anzeigen

Umsetzung

Die Teamercard der Nordkirche und das Zertifikat

Verbunden mit dem Zertifikat ist die Teamercard ein einheitlicher Nachweis für Fortbildungsmaßnahmen ab 14 Jahren in der Nordkirche. Die Teamercard hat die Form eines persönlichen Dokumentes, mit dem sich Jugendliche als ehrenamtlich Mitarbeitende ausweisen können. Zusätzlich wird den Teilnehmenden ein Zertifikat ausgestellt, mit dem der Umfang und die Inhalte der Bildungsmaßnahme dokumentiert werden. Ergänzend kann ein persönliches Zeugnis erstellt werden.
Mit der Ausstellung der Teamercard und des Zertifikates verpflichten sich die Gemeinden, Regionen oder Kirchenkreisjugendwerke in der Nordkirche, dass sie nach bestimmten Standards und Qualitätsmerkmalen arbeiten. Dadurch wird das Zertifikat auch zu einer Art „Gütesiegel“ für die Ausbildungsstelle. Die dadurch garantierte Einhaltung der Mindeststandards soll zur Qualitätsentwicklung evangelischer Kinder- und Jugendarbeit beitragen.

Die Qualität ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

- transparente Strukturen der Bildungsmaßnahme
- Konzept nach vereinbarten Standards und Inhalten
- Umsetzung von pädagogischen und didaktisch-methodischen

Prinzipien in Bezug auf die Altersstufe der TeilnehmerInnen

- qualifizierte Leitung durch DiakonInnen, GemeindepädagogInnen, SozialpädagogInnen und PastorInnen
- Controlling durch Ergebnissicherung
- Evaluation durch Teilnehmende und Träger
- Kooperation und Vernetzung mit Fachstellen

 

Beispiele für Ausbildungsmodelle:

Die Teamercard und die JULEICA

Die Ausbildung im Rahmen der Teamercard ist für Jugendliche ab 14 Jahren eine erste Möglichkeit, sich für ehrenamtliche Tätigkeit im Rahmen der Nordkirche zu qualifizieren. Damit hat diese Ausbildung grundlegenden Charakter. Neben der Teamercard gibt es weitere Qualifizierungen und Zertifizierungen für Ehrenamtliche, die konzeptionell begründet jeweils eigene Zielstellungen verfolgen. Insbesondere in ihrem Bezogensein (in Ergänzung und im Gegenüber) zur JULEICA (Jugendgruppenleiter_innencard) ist die Teamercard zu beschreiben. Auf diese Weise können sich diese Ausbildungen und Zertifizierungen gegenseitig stärken und werden nicht in entwertende Konkurrenz geraten.

Wesentlicher Unterschied zwischen Teamercard und JULEICA ist der Verantwortungsbereich, für den zertifiziert wird. Die Teamercard bescheinigt 14–15-Jährigen Kompetenzen für die Mitwirkung und Mitgestaltungen bei Maßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit in einem Team. Demgegenüber bestätigt die JULEICA, ausgestellt ab 16 Jahren, verbunden mit Kenntnissen über rechtliche Fragen und einer Erste-Hilfe-Ausbildung, Kompetenzen für die eigenverantwortliche Leitung von Gruppen. Die Qualifikation und Legitimation der JULEICA geht also über die der Teamercard hinaus. Dies hat in einigen Bundesländern auch rechtliche Folgen. Dort sind Ehrenamtliche nur mit der JULEICA anerkannte Gruppenleiter/ innen und dürfen als solche bei landesgeförderten Maßnahmen tätig werden.

 

Die JULEICA führt den mit der Teamercard begonnenen Weg der Qualifizierung Ehrenamtlicher fort. Auch wenn wesentliche Inhalte der JULEICA-Ausbildung bereits in der Ausbildung zur Teamercard vorkommen, ist es sinnvoll, diese Inhalte in einem Gruppenleiterkurs zur JULEICA mit anderen, altersgerechten Methoden und einem vertiefenden Maß an Reflexion zu wiederholen. Auf diese Weise werden die entwicklungsbedingten Möglichkeiten des Lernens Jugendlicher berücksichtigt, die Reflexionsfähigkeit gestärkt und persönliche Kompetenzen für steigende Anforderungen ehrenamtlicher Tätigkeit bewusst weiterentwickelt.

Ebenso wie die Teamercard ist die JULEICA auch Teil der Anerkennungskultur für Ehrenamtliche. Sie ist Ausdruck der öffentlichen Wahrnehmung und Wertschätzung des Engagements junger Menschen. Die JULEICA ist anerkannte amtliche Legitimation, Qualitäts- und Qualifizierungsnachweis und Wertschätzung für ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit, das bundesweit und jugendverbandsübergreifend. Deswegen soll sie auch mit der Teamercard Stärkung erfahren.

Weitere Informationen zur JULEICA: www.juleica.de